Die Geschichte der Berlin-Chronik

Die frühere Abteilung Zeitgeschichte des Landesarchivs Berlin verfasste seit Ende der 50er Jahre im Auftrag des Senats Jahreschroniken, die das Geschehen in Berlin ab 1945 festhielten. Bis zum Beginn der 80er Jahre erschienen im Rahmen der Schriftenreihe zur Berliner Zeitgeschichte sieben Chronikbände. Als die Schriftenreihe dann eingestellt wurde und man stattdessen ab 1982 Jahrbücher des Landesarchivs Berlin herausgab, wurden Ereignisse in und um Berlin in diesen Jahrbüchern festgehalten. So liegen heute gedruckte Jahreschroniken für den Zeitraum von 1945 bis 2013 vor.

Die im Volltext recherchierbare Internet-Version der Berlin-Chronik erweitert das Informationsangebot des Landesarchivs Berlin. Sie umfasst ebenfalls die Jahre 1945-2013.

Die Verfasser der Berlin-Chronik

Jahreschroniken 1945-1951
     Dr. Albrecht Lampe
     Dr. Hans-Karl Behrend
     Dr. Richard Hebing
     Dr. Hermann Krätschell
     Dr. Hans J. Reichhardt
Jahreschroniken 1951-1960
     Dr. Hans J. Reichhardt
     Joachim Drogmann
     Hanns U. Treutler
Jahreschroniken 1961-1968
     Joachim Drogmann
Jahreschroniken 1969-1980
     Dr. Werner Breunig
Jahreschroniken 1981-1986
     Joachim Drogmann
Jahreschroniken 1987-1989
     Dr. Hans J. Reichhardt
Jahreschroniken 1990-2013
     Dr. Werner Breunig